• Liebe/r Gast, wir sind zurück in neuem Glanz und wünschen dir weiterhin viel Spaß auf Offroadforum.at.

GPS Daten Enduro Toskana

Slintesgeu

Benutzer
Hallo Leute,

sorry fürs neue Thema, aber keines der bestehenden hat richtig gepasst.

ich plane gerade einen Urlaub in der Toskana.
Hauptsächlich sind wir zum MTB fahren unten. da ich aber weiss das die anderen Jungs eher halbtagsfahrer oder 3/4 tag fahrer sind und ich den ganzen Tag nutzen will. Würde ich meineKTM mitnehmen für abends nachmittags mal schnell noch 1-2h bissi Hardenduro fahren.

Jetzt will ich das aber sehr spontan gestalten. Und suche daher nach GPS Tracks von Leuten die bereits dort waren. Da mir ein Guide da eher nicht mitspielen wird wenn cih den Stundenweise an"fordern" möchte!

Ich bin so halbwegs versiert im fahren (BiH, HR, ROM), zu "Hard" sollte es nicht sein weil ich alleine unterwegs bin. Aber es dürfen schon knackige Bachläufe dabei sein.

In der Toskana scheint das fahren ja noch vollkommen legal und ungestraft zu funktionieren. Eine Art Ettikette gegenüber Grundbesitzern würde ich natürlich wie auch daheim an den Tag legen!

Würde mich über ein paar Daten SEHR freuen.

Ich/Wir sind in Le Rocchette und in Massa Marittima untergebracht.

Wie sieht das aus mit Kennzeichen? Echtes? Sport? Keines? Im Rucksack?

VIELEN DANK und immer guten Grip!!

M.
 

cbinder67

New Member
Ich war gerade letztes WE (Ende Mai 2019) in Lucca, davor schon ca. 5 (7?) Mal wo anders.
Nimm Dir einen Guide:
Du findest die Tracks nur schwer ohne ihn - wie wir am ersten Tag, wo wir das auch alleine probiert haben, festgestellt haben. Immer wieder Sackgassen, zu schwer / leicht.
Die Leute tolerieren Enduro noch, aber uU gibt es arge Probleme mit der Polizei. KTM Kini hat auf allen Leihbikes Orginal-KZ montiert, früher hatte er kleinere Kopien. Wir mussten auf jeden Fall eine Kopie montiert haben, wenn man das KZ nicht im Rucksack mitführt, kann die Polizei beschlagnahmen. Kini wurde auf falscher Formalität heraus ein ganzer Bus (mit Bikes) beschlagnahmt - sehr lange und mühsam mit RA. Also besser Original-KZ. Oder zumindest im RS.
Ausserdem kann Dir ein Guide vermutlich in 95% der Fälle verhindern, dass Du Probleme bekommst, weil er weiß, wo er fahren darf und wo nicht - wir sind immer querfeldein und einmal eine doch größeren Umweg auf Strasse wegen einem Eigentümer - wird wohl seinen Grund gehabt habe.
Je mehr Leute die Grundeigentümer ärgern, desto schwieriger wird es in Zukunft für alle. In RU geht es noch gut, HU ist auch schon schwieirger, in Ibizia, wo Kini gerne gefahren ist, geht es zB gar nicht mehr ... lg & viel Spaß!
 

cbinder67

New Member
Wir haben immer wieder ein GPS Tracking laufen lassen. Es ist möglich, wenn auch etwas mühsam, einen GPS-Track nachzufahren. Dennoch würde ich das nicht tun, sondern vor Ort Gleichgesinnte kontaktieren und denen etwas zahlen, damit ich mitfahren kann. Kostet weit weniger, als der Ärger es wert wäre, wenn etwas schief geht.

Ich fahre übrigens in Ö im Wienerwald elektrisch ;-)
 
Oben