• Liebe/r Gast, wir sind zurück in neuem Glanz und wünschen dir weiterhin viel Spaß auf Offroadforum.at.

Gutorfölde

Mojo

Erfahrener Benutzer
War diesen Samstag das erste mal seit weinem Jahr wieder in Gutorfölde und es war sicher das letzte Mal.
Am Samstag war ich zusammen mit Peter Retbauer in G. und die Strecke (bzw die Sprünge) waren echt extrem sch.... gebaut.( Aufgestellt und in die Landungen fast 90°Kanten). Peter hat sich dann auch bei einem Doppelsprung verletzt. Als Beer dann zu unserem Bus kam um zu kassieren sprachen wir ihn auf die Kannten an welche unserer Meinung nach ein unnötiges Risiko darstellen. Er verhielt sich jedoch ziemlich arrogant und meinte wenn wir die Strecke nich schaffen sollen wir einpacken und heim fahren.Wir versuchten ihm zu erklären das wir die Strecke schon schaffen aber die Kannten ünnötig sind und man sich dadurch nur leichter verletzt.Worauf er meinte das es das Problem der Fahrer ist wenn sie sich verletzen und nicht seins. Wir versuchten nun es ihm noch einmal zu erklären, worauf er uns erklärte das er ihn einer halben stunde zurück ist und wir bis dann verschwinden sollen und seine Strecke eben nur für gute fahrer gemacht ist.
Nur frage ich mich für welche fahrer sie gemacht ist wenn ein Aunercupfahrer und der Juniorenstaatsmeister 2002 und Open ÖM 7. 2005 zu schlecht sind?

Gute Besserung an Peter( Speiche gebrochen) und ich fahr sicher nicht mehr nach Gutorfölde zu diesem arrogantem Ar.....
 

Sabi

Erfahrener Benutzer
Also wir waren diesen Samstag auch dort und ich muß sagen, ich finde die Sprünge alle super. :daumen: An einem Bergabsprung ist die Kante bei der Landung vielleicht etwas zu scharf, aber die andern Sprünge sind meiner Meinung nach alle ok. Die, die mir zu schwer sind, spring ich einfach nicht.

Zum Reini kann ich sagen, dass er ein echt netter Kerl ist, von dem man immer alles haben kann. Du solltest einmal bedenken wieviel Arbeit und Zeit er in seine MX Strecke investiert!

Natürlich ist es ärgerlich, wenn man sich verletzt (in Peter seinem Fall, noch ärgerlicher, weil er ja erst seit kurzem wieder am Bike sitz), aber das sollte man dann nicht auf die MX Strecke schieben, oder? Ich wünsche Peter natürlich auch Alles Gute und eine rasche Genesung!
 

sacknase

Erfahrener Benutzer
Ich kann mich Sabi nur anschließen. Ich finde die Stecke eigentlich sehr cool, weil man diese Sprünge eigentlich als wikliche Sprünge sehen kann. Bei allen Hobbycups werden immer irgendwelche Erdhaufen aufgebaggert, teilw. mit Landung ins Flache. Das ist meiner Meinung nach kein Sprung.

Ich bin selbst letztes Jahr in Gutorfölde aufgegangen und habe mit beide Beine gebrochen und konnte über ein Jahr nicht fahren, aber dass ich die Schuld auf den Reini schieb wär mir im Leben nicht eingefallen.

Ich fahr auch heute noch gern nach Gutorfölde. :daumen:
 
OP
M

Mojo

Erfahrener Benutzer
Ich hab nicht gesagt das die sprünge zu schwer sind.( ich bin dort auch alles gesprunge) es geht nur darum das die Kanten die er in die Landungen schiebt ünnötig sind( MX ist so schon gefährlich da muss ich nicht auch noch unnötig die Gefahr erhöhen) .
Zum Reini: Vor 2 Jahren war ich das erste mal unten und da war er voll freundlich und nett aber als ich voriges Jahr und heuer unten war ist er extrem arrogant und überheblich gewesen.
Und er verträgt keine kritik an seiner Strecke sondern er wird sofort sauer.

In Peter seine Verletzung hat nichts mit den schlecht gemachten Landungen zu tun gehabt.

Ich hab vor kurzem auch mal mit Giani(Muntoni) geredet, der kennt den Reni schon ewig und der hat auch gemeint das er ziemlich arrogant geworden ist und nicht auf Verbesserungsvorschläge eingeht.

PS: Vom Layout her gefällt mir die Strecke auch sehr gut.
 

da

Erfahrener Benutzer
hab den bericht über gutorfölde nur zufällig gelesen, war leider noch nie dort. kann dadurch die sprünge natürlich nicht beurteilen, aber ich find auch, dass es unnötig is sprünge extrem aufzuschieben u. dann auch noch die landung kurz u. kantig zu machen. da braucht wirklich nur eine kleinigkeit sein u. es passiert was. :hammer:

also ich hab peter r. schon ein paar mal in birkfeld fahren sehn u. er kann sicher springen. also bei ihm liegts sicher nicht daran, dass er sein bike nicht unter kontrolle hat! :blabla:

@ sabi: ich glaub für die meisten ladies is die strecke zu schwer! ob die dann beim mx gilrs treffen wirklich spass haben is dann die frage?!

lg
 

e-hoelzl

Erfahrener Benutzer
hi zusammen,

ich möchte zu dem thema auch etwas sagen.

1: persönlich mag ich den reini doch sehr. er ist wirklich ein netter kerl von dem man alles haben kann!!

2: die strecke ist so wie sie ist. ich fahr auch nicht irgendwo hin u. reg mich darüber auf dass die strecke irgendwie anders sein sollte.
mir ist schon klar, dass man natürlich verbesserungsvorschläge machen kann und darf aber ich glaube auch es darauf ankommt wie man - in diesem fall den reini - darauf anspricht. möchte keine vorurteile hier loswerden ich meins wie gesagt nur generell. (ausserdem war ich nicht dabei.)

3: ich fahr seit einem jahr mx. in gutorfölde hab ich eigentlich das springen gelernt. naja. mittlerweile hüpf ich über alles ohne probleme drüber. :jump:

4: vielleicht hat der reini ja einen schlechten tag gehabt :)



beste grüsse!
 

Sabi

Erfahrener Benutzer
Original von da
....also ich hab peter r. schon ein paar mal in birkfeld fahren sehn u. er kann sicher springen. also bei ihm liegts sicher nicht daran, dass er sein bike nicht unter kontrolle hat! :blabla: ....
Mojo hat ja schon geschrieben, dass NICHT die Landungen schuld waren. MX ist eine gefährlicher Sport und es kann immer was passieren.

@Mojo:
Was war eigentlich schuld?

Original von da
....@ sabi: ich glaub für die meisten ladies is die strecke zu schwer! ob die dann beim mx gilrs treffen wirklich spass haben is dann die frage?!
Warst Du schon mal dort? Jetali, hat heuer zu fahren begonnen und hat gemeint, sie findet die Strecke super. Ich finde es nicht so gut über eine Strecke zu urteilen, wenn man selber noch nie dort war.

Also wäre das Treffen ja ein guter Anlaß um die Strecke kenn zu lernen und sich seine EIGENE Meinung drüber zu bilden. Würd mich freun, wenn ihr dabei seid!

Zum Treffen selber: Am Donnertag findet es in Lenti statt, dort warst Du ja schon mal, falls ich mich nicht irre. Ich glaube gegen diese Strecke spricht nichts, oder? Dort ist für jeden was dabei, MX Strecke mit Sprünge, eine ohne, ein Endurokurs,...
Der Grund warum ich für Freitag Gutorfölde ausgesucht habe, war, dass es dort am Freitag die Möglichkeit gibt bei einem MX und Endurokurs mitzumachen. Es wäre ja auch möglich am Freitag noch mal in Lenti zu fahren.
Ein weiterer Grund für Gutorfölde war auch, dass es gleich neben Lenti liegt und eben nicht die gleiche Strecke wie am Vortag ist...
Außerdem war mir noch wichtig, dass es auch eine Endurostrecke für die Enduromädls gibt.
 

da

Erfahrener Benutzer
@ sabi
na dann passt das eh mit gutorfölde! dann hab ich da wohl einen falschen eindruck von der strecke. habs mir im internet angschaut u. da steht :

SPASSFAKTOR: !!!!!! SPITZENKLASSE FÜR FORTGESCHRITTENE !!

u. ich zähl mich eingentlich nicht zu den fortgeschrittenen fahrern....u. eins is sicher klar, passieren kann überall was. schuld is die strecke nie, aber manche sind halt gefährlicher als andere...

na ja treffen weiß ich noch nicht, wenn hätt ich nur freitag zeit, aber für einen tag is halt schon verdammt weit. schau ma mal. :prost:
 

die klinge

Neuer Benutzer
die ach so böse strecke...

guten abend die damen und herren,

schade, dass hier in diesem wirklich feinem Forum offensichtlich lieber vor des anderen tür als vor der eigenen gekehrt wird !

Ich kenn den reini schon seit ewigkeiten und kann über die beschimpfungen und sempereien von "mojo" nur herzhaft lachen ! :jump:
...es kommt halt immer drauf an, wie man seine kritik äußert ! - Punkt 1.

Punkt 2.:

was glaubst, wie viele leute im jahr daher kommen, und meinen zu wissen, wie die perfekte strecke auszusehen hat ??? hunderte und mehr !!!

Seht die sache mal so:

die "Kanten" in den Sprüngen und die strecke selbst verlangen einem halt ein wenig mehr ab als es viele andere strecken tun. Fakt !

Ist das nicht eine wunderbare möglichkeit, sich ein klein wenig weiter zu entwickeln ????
;)

UND NOCH WAS ZUM DENKEN:

mit destruktiver kritik wie es hier der fall ist, schadet ihr nicht nur dem reini, was ja hier offensichtlich der plan ist, sondern dem sport im allgemeinen !

SCHÄTZT EINFACH DIE TYPEN, DIE SICH DEN ARSCH AUFREISSEN (denn ihr wisst alle, was für ein aufwand es ist so eine strecke zu betreiben,...), DAMIT IHR SPASS HABEN KÖNNT, UND BENEHMT EUCH NICHT WIE KLEINE TUSSIS ! ! ! ! ! ! !

RESPEKT REINI für dein Engagement über die letzten Jahre - lass dir einfach nicht in die Suppe spucken ! ! ! !

:kawasaki:
 
OP
M

Mojo

Erfahrener Benutzer
@ die Klinge
Du verstehst genau wie der Reini nicht das es nicht darum geht das die Strecke zu schwer ist (oder die Sprünge) es geht darum das Kanten die Sprünge nicht schwerer sondern nur gefährlicher machen. Außerdem glaub ich das es der Peter sicher nicht um einiges besser fährt als 99% der Österreiche.
Und als nett empfind ich jemanden den es nicht interressiert ob er seine Strecke etwas sicherer machenn kann, sondern nur meint wenn sich die Fahrer weh tun ist das ihr Problem,nicht
@ Sabi
er ist bei den doppelsprüngen Bergauf zu weit gesprungen und in den Absprung des nächsten rein.
Er ist nicht einmal gestürtzt aber durch die Wucht ist die Speiche gebrochen.
 

sacknase

Erfahrener Benutzer
@Mojo
Wenn ich das jetzt richtig verstehe, sollte jetzt Peter Reitbauer als Maß der Dinge hergenommen werden?
Wieso äußert er sich denn nicht einmal selbst zu diesem Fall?
Mir ist schon klar das Peter ein sehr guter Fahrer ist, aber jetzt den Reini dazu zu nötigen seine Strecke nach euren Vorstellungen zu ändern ist doch blödsinn.
Ich habe mich anscheinend beim gleichen Sprung aufgearbeitet wie P.R.
Aber ich finde es trotzdem unsinnig jetzt wegen sowas alles platt zu machen. Es sind nun mal 3 Absprünge und 3 Landungen - so gibt es diese Strecke nun mal vor.
Wenn man vor einem Sprung nicht sicher ist, dann kann man auch normal drüberfahren
--ALex
 

jetali

Erfahrener Benutzer
hallihallo,

ich äusser mich auch mal zur strecke in GF - ich war heuer 2x dort - ich bin schwer begeistert :daumen:

ich hab im mai heuer erst zu fahren begonnen, im juli war ich das erste mal in Gutorfölde - zwar nur hauptsächlich auf der Enduro Strecke aber auch a bissal auf da MX Strecke - die Doppelsprünge spring ich natürlich NICHT - aber die kann man ja auch einzeln springen - und sonst kann ich nicht sagen das sie gefährlich ist - der letzte table wurde zwar von einigen die auch unten waren als zu steil bezeichnet - aber ich sah da kein problem - wie schon erwähnt, muss man ja nicht so andrücken das man drübersegelt.
die scharfen bergabsprünge roll ich runter - spring ich auch nicht - aber alles andere is uuur genial zum springen.
ich brauchte zwar 3-4 runden bis ich mal die strecke "kannte" - weil sie so lang is - aber mir taugts total !!!!

Reini war voll nett - wir sind bei ihm im stadl gestanden - normalerweise verlangt er da pro tag 4€ oder so (für dusche, wc, etc..) - hat er aber dann doch nicht verlangt - ich kenn ihn nicht gut - aber er war immer freundlich und nett zu uns (nicht jetzt weil i a mädl bin - auch zu den burschen !)

ich bin also auch noch "Anfänger" - sehe aber auf der Strecke NULL probleme für Anfänger - weils eben "Ausweichmöglichkeiten" gibt - z.b die Waschbretter oder auch Rhythm Sections (glaub ich hald) genannt - kann man auch umfahren.


Für mich persönlich ist sie meine Lieblingsstrecke - weil eben für alle was dabei ist und man kann wirklich super trainieren auf der strecke...!
Ein kleines MX und Enduro Paradies :inlove:

lg
dany
 

Mr.Spring

Erfahrener Benutzer
Hallo, jetzt geb ich auch noch meinen Senf dazu.
Zu mir war der Reini auch immer total nett, hat uns auch Zimmer gecheckt usw...
Man kann aber nicht immer gleich gut gelaunt sein, jeder kann halt nicht mit jedem.
Mir ist die Strecke eigentlich zu schwer, weil man sich nicht leicht auf die richtige Sprungdistanz "herantasten" kann, aber ich würde mich niemals darüber aufregen, ist dort halt so, ich hab auch immer nur wenige gesehn, die die Strecke so derfahren wie sie gehört, aber es ist suuuper zuzuschaun wenns einer(eine) drauf hat!

Ich hoffe es wird die Anlage noch lange geben!!

PS: Ich habs bei Tables aber auch lieber wenn es vor der Landung eine Rundung statt einer Kante gibt, aber das ist Sache des Streckenbetreibers, bei einem Rennen muß man auch damit leben, gleiche Situation für alle Starter.

Also ich glaub der Mojo und der Reini haben sich einfach in der falschen Laune erwischt!!
 

mylo

Erfahrener Benutzer
Ich war auch öfters dort und kann nur Gutes über den Reini und seine Strecke erzählen.
Es gibt 1000 Strecken wo man hinfährt und in der 2. Runde alles springt, weil die Sprünge -auch wenn sie manchmal groß sind- alle Fehler verzeihen. Das was Mojo als als unnötig gefährlich definiert, ist einfach anspruchsvoller. Wer es sich nicht zutraut, soll die Finger davon lassen und warten bis er sich dabei wohl fühlt. Leute, die sich überschätzen oder öfter Fehler machen, tun sich eben weh, da sind die Sprünge nicht schuld.

Ich finde es gut, dass Reini die Strecke immer anspruchsvoller macht, anstatt sie zu entschärfen, nur damit er es der Mehrheit recht macht. Er ist eben ein Idealist und ist mehr daran interessiert, dass das Niveau steigt, als daran dass er ein volles Fahrerlager hat (schönen Gruß an Lazzi an dieser Stelle).
Amerikanische Supercross-Strecken sind nicht "unnötig gefährlich", sondern einfach nur anspruchsvoller = man verletzt sich auch wenn man nur einen kleinen Fehler macht.
Ein guter Fahrer macht weniger Fehler und er weiß genau wo seine Grenzen liegen.

Ich finde der Reini hat sich ein Lob verdient für das was er für uns alle aufgebaut hat!
Im Frühling bin ich wieder dort!
m.
 

katlreiter

Benutzer
morgen!

habe die diskussion mit großem interesse verfolgt! leider kenn ich die strecke in gutofölde nicht, dafür einige andere wo gleiches problem auftrat.

bsp.: nagycenk

war im juni dort, als sich an einem tag am hinteren "Doppelsprung" (falls man diesen überhaupt so bezeichnen darf) ca. 5 leute aufrieben. Der chef war aber so frei, und hat den sprung entschärt, damit die leute nicht mehr in den gegenhang donnern konnten!

-> find ich in ordnung

bsp.: mantova

nach dem saisonsauftakt rennen im frühjahr (starcross) sind einige sprünge, speziell der vor der Stahltribüne, extrem aufgedreht. gleicht fast einer FMX-ramp. is zwar noch immer zu springen, sollte man jedoch, aus welchen grund auch immer, den gasgriff nicht mehr unter kontrolle haben, so donnert man von ca. 5-6 meter luftstand in den flachen boden. also, hat der streckenwart (der kleine mit dem schnauzer) den traktor geholt, und den absprung etwas abgeflacht.

->find ich in ordnung

was wircklich interessant ist, dass es den top fahrern auf den strecken ziemlich egal ist, wie der sprung aussieht. in beiden fällen hat sich danach niemand über die entschärfung beschwert, ganz im gegenteil! den meisten ist es sogar lieber, entspannt über eine kicker zu springen, als immer volle konzentration bringen zu müssen, um nicht den aufsprung zu verfehlen!!

deshalb versteh ich die aufregung nicht. es gibt bei weiten wichtigeres im cross sport, als über jeden besch..... hügel zu hüpfen. die meisten die springen wie die henker, haben ihre mopeds eh nicht unter kontrolle. vielleicht erst mal richtig fahren lernen, dann springen!!! (siehe st.andrä an samstagen!!!!! links wegspringen, rechts aufkommen -> diagonalsprung taktik????)

@mojo
alles gute an peter! find ich in ordnung, wenn ihr versucht auf gewisse gefahrenquellen aufmerksam zu machen!! is ja nur legitim!
 

da

Erfahrener Benutzer
@ katlreiter,

morgen! muss dir zustimmen. :daumen: springen is nicht das um u. auf um schnell zu sein. ok schaut gut aus, aber bringen tuts meistens nicht viel! es is halt leider wirklich so, dass viele fahrer (speziell hobbyfahrer, wie ich) beim springen keine bzw nicht viel kontrolle über ihr bike haben! viele überschätzen sich halt...leider passiert denen früher od. später dann eh was. blöd is halt nur wenn ein unbeteiliegter bei so was mitreingezogen wird...zb. diagonalspringer taktik.

lg
:ktm:
 

300EXC

Erfahrener Benutzer
Ich war das letzte in den letzten Wochen sicher 3-4 Mal beim Reini unten, und kann immer wieder nur sagen: Top!!! :daumen: Bin zwar auch nicht der beste beim Crossen, aber mit der Zeit gehen mit meiner EXC auch die Doppler. Braucht zwar etwas Überwindung, aber dann... Einfach nur geil. Den Rest hoff ich mit der Zeit auch noch zu springen. Wird schon werden. Der Reini ist auch ein ganz Freundlicher(kann halt sein, daß auch er einen schlechten Tag hat). Und wo findet man noch dazu MX- und Endurostrecke zusammen? Um die Fifty-Strecke müßte er sich halt mal kümmern. Wird schon noch werden. Auf jeden Fall ein riesen LOB!!!
 

Ingomar

Active Member
also ich kenne den reini auch nur als ruhigen und sehr netten menschen.

Original von Mr.Spring
Also ich glaub der Mojo und der Reini haben sich einfach in der falschen Laune erwischt!!
ich sehe das so wie mr.spring. wie man in den wald hineinruft, kommt es eben auch zurück...


@300exc
die 50 strecke wird im frühjahr von grund auf neu gemacht!
 

Puna

Neuer Benutzer
So jetzt meld ich mich selbst zu Wort!

Ich habe nie den Reini beschuldigt, dass er Schuld ist, dass ich mich verletzt habe, ABER ich habe ihm gesagt, dass es bestimmt (auch für jeden Hobbyfahrer) "gesünder" wäre, wenn er die Aufsprünge etwas runder machen würde.Mein Sturz war wohl eine Mischung aus zu wenig nachdenken und meine ich-will-ja-nicht-mehr-zu-kurz-springen-Krankheit die wohl aus Hochneukirchen 2006 stammt.Die Schuld nehme ich voll auf mich, aber wenn Aufsprünge etwas runder gebaut werden, springt man bestimmt nicht mehr so leicht zu weit. Der Reini ist darauf ziemlich arrogant zurückgekommen und hat zu mir wortwörtlich gesagt, er "hot glei gsegn das i die Strecke net dablos". Dann hat er aber offensichtlich eine Strecke nur für MX1 und MX2 WM-Fahrer gebaut! Hab aber noch nie gehört, dass da Everts bei ihm trainiert!? Auf jeden Fall lass ich mir net sagen, dass ich, wenn ich die Sprünge net daspring, sie eh ausfahren kann, weil dann hör ich auf mit im MX, bevor ich seine Doppelsprüng den ganzen Tag ausfahr.Wo bleibt da der Spaß?
Des wars eigentlich zu dem Thema, nach Gutorfölde fahr ich auf jeden Fall net mehr!
 
Oben