• Liebe/r Gast, wir sind zurück in neuem Glanz und wünschen dir weiterhin viel Spaß auf Offroadforum.at.

MX mit 30 starten

FoxyD

Neuer Benutzer
Hallo!

Ich bin vor kurzem 30 geworden und fahre seit 1 Jahr brav eine Suzuki DR 650. Ich war auch schon zwei mal im Gelände damit (zwar durch zufall mit ein paar Freunden) - ich weiß sie ist zwar sehr schwer (180kg), und ich bin sehr oft gelegen, aber Spaß hat es trotzdem gemacht!

Da ich vom MX fahren total begeistert bin wollte ich mal wissen, ob ich eigentlich schon zu alt bin, damit anzufangen? Oder gibt es da gar keine Altersgrenze? Ich würde mir gern als "Anfänger Bike" eine KTM SX 125 kaufen. Wo kann ich denn in Österreich (Wien, Nö, Bgld, ev. Steiermark) üben? Gibt es vielleicht einige Treffs wo ich mir von Profis was abschauen kann.

Die beiden male wo ich bis jetzt ein wenig Geländeluft geschnuppert hab war eher Gaude und es war kein Profi dabei.

Vielen lieben Dank jetzt schon für Euren zahlreichen Antworten :daumen:

LG
Foxy
 

Judge

Erfahrener Benutzer
Servus!

Das Alter ist nicht das Thema. Eine gewisse Sportlichkeit, Koordinationsvermögen, Konzentration, Ausdauer schon mehr.

Ein großvolumiger Viertakter und eine kleiner 2-Takter sind maximal weit entfernt was Einsatzzweck und Fahrfeeling betrifft.

Ich würde mir an deiner Stelle die Zeit nehmen und herausfinden was du wirklich willst.

MX heißt: Rundstrecke fahren, penibel auf Linie, Bremspunkte etc achten, viel springen, viel oder zumindest regelmäßig trainieren, gebunden an feste Strecken die du bald kennst. Ist eher der rein sportlich orientierte Ansatz.

Enduro: fahren Querfeldein (geht fast nur im Ausland), du kannst dich langsam ans Offroadfahren herantasten was Speed und Technik betrifft ohne das es groß auffällt. Die Würze besteht aus Steilhängen, Hindernissen wie Bäume, Gräben, Flüsse etc. Obendrein gibts noch eine schöne Landschaft. Hier ist der Bogen von Endurowanderwochenende bis 24 Stunderennen als Einzelfahrerin spannbar.

Frag auch mal einen MX Fahrer wie oft er verletzt ist und frag einen Endurofahrer. Ist vielleicht auch ein Thema. Besonders ab 30....

Mach mal einen echten Offroadlehrgang z.B. bei X-Dreams dann bist du sicher schlauer.

HTH
 

ktm628

Erfahrener Benutzer
und auch über die rahmenbedingungen nachdenken: wennst eine mx hast, also z.b. die angesprochen ktm 125sx, hast du auch die möglichkeit die auf die mx strecke zu tranportieren (bus, anhänger?)
ich würde ehere empfehlen dir erst mal eine enduro zuzulegen und dann kannst mal mx strecken fahren, enduro fahren, auch mal z.b. nach ungarn oder rumänien usw. dann weisst veilleicht nach 1-2 saisonen genauer in welche richtung du dich weiter entwickeln möchtest

in dem fall würde ich aber keine 125er nehmen, denn vor allem beim enduro fahren sind das ganz und gar keine anfängergeräte. ich nehme an dass dir nicht das perfekte beherrschen vom speed, kupplung usw wichtig ist sondern der spass beim fahren.
fahr mal probe, aber ich denke dass eine 250er 4takt yamaha wrf 250 (oder ktm exc(f), oder auch eine 400er exc) vielleicht das besser wäre zum anfangen

edit:
aja: das alter ist selbstverständlich egal
 

Dr.B.

Erfahrener Benutzer
ktm628 hat vollkommen recht,
ganz egal was du dir kaufst, wenn du nicht grad großgrundbesitzerIn bist, kannst du gleich mal die anschaffung (bzw verfügbarkeit) eines anhängers oder bus' miteinkalkulieren.

edit:
zum probieren kannst du dich zb bei uns im club an michaela k. (mic) wenden.
ja, diese nette dame hat ne eigene, feine strecke in NÖ und lässt dich sicher mal rumfahren: http://www.1mx.at/
 

Dr.B.

Erfahrener Benutzer
ich hab mit 16 begonnen, und bin mit 40 noch immer langsamer wie joe daaaaamals mit 38.

liegt sicher am moped!
 

scotty

Erfahrener Benutzer
ich hab einen freund mit 35 zum fahren gebracht, jetzt nach 3 jahren, allerdings mit wenig training und nur nagycenk, tapolca, gutorfölde is er trotzdem ganz brav unterwegs, unlängst am erzberg auch wacker geschlagen...
ich redete ihm damals eine 300er 2-takt ein, sehr fehlerverzheihend, genug leistung im keller und praktisch kein wartungsaufwand...läuft und läuft und läuft

ich hab auf einer 200er 2-takt angefangen und jetzt auf 250 4 takt, ich liebe einfach die kleinen wendigen moperln, wenn gscheid bedüst, leistung genug, bei der wasserleitung am erzberg habens mich gefragt, ob es eine 450er is :daumen:

ich war auch beim letzten testag in kirchschlag, sehr tiefer boden, von der ktm 125exc begeistert, hab mich mit der auf die gatschigen hänger besser und schneller raufgefräst als mit sherco 3.0i und restl großvolumigen 4-takter

also mich reizt tatsächlich eine 125er enduro, aber beim enduro-wandern könnt sie nervig sein?(

aber wennst mx auch fahren willst, würd ich eher zu einer kleinvolumigen 4-takter tendieren...
 

Mankra

Erfahrener Benutzer
Original von Kampfpony12
Der Opa aus Ampflwang hat mit 66!! zum fahren begonnen- mittlerweile ist er 68 und glüht ganz flott im Endurogelände vom Joe herum. 8)
Respekt !!

Ich hab mit 33 begonnen. Ist doch kein Alter.
Hat den Vorteil, daß man bißerl mehr Mitdenkt und man sich vielleicht (zumindest hoffe ich es) weniger verletzt.
 

mxlady

Neuer Benutzer
Hallo,

von wo kommt ihr denn alle? Dann könnte man mal ein Frauetraining oder sogar Lehrgang machen?

lg #13
****aus Berlin*** :husky:
 

offroad daddy

Erfahrener Benutzer
Original von Mankra
Original von Kampfpony12
Der Opa aus Ampflwang hat mit 66!! zum fahren begonnen- mittlerweile ist er 68 und glüht ganz flott im Endurogelände vom Joe herum. 8)
Respekt !!

Ich hab mit 33 begonnen. Ist doch kein Alter.
Hat den Vorteil, daß man bißerl mehr Mitdenkt und man sich vielleicht (zumindest hoffe ich es) weniger verletzt.
hier hat anscheinend jeder zweite vor gefühlten 50 jahren mit weit über 30 zu fahren begonnen.

was ist das hier eigentlich? das forum vom seniorenwohnheim st. rupert? ;)
 

morepower

Erfahrener Benutzer
also wennst was reissen willst mit 30 mit mx zu beginnen is schon ca 20 jahre zu spät!
wennst nur zum spass herumgurken willst is es sowieso nie zu spät.... :daumen:
zum spass haben is aber eher freies herumwetzen im gelände geeigneter, auch "enduro" genannt. dazu würd ich mir aber keine 125er kaufen. sind sicher die besten geräte für extremenduro, aber zum spassen is eher was grösseres geeignet; weils einfach mehr fehler verzeiht.
ich selbst ni von 15-21 mx gefahren, hab dann wegen dem studuim einfach kein geld für a mopperl gehabt und mit 29 wieder angefangen. bin dann aber schnell draufgekommen, dass ich beim crossen weit weg vom schuss bin und ausserdem mir das im kreis fahren langsam zu langweilig wird. fahr jez enduro und dafür wird man nie zu alt. die palette reicht, wie schon gesagt, vom gemütlichen nachmittagsausflug bis hin zum extremsten "sich mit gemsen messen".

fazit: NUR ZU! man ist nur so alt wie man sich gibt! :D
 

fredbull

Benutzer
Also ich hab mit dem Offroadfahren mit 42 begonnen :rolleyes: , bin allerdings schon seit dem 16ten mit Mopis gefahren. Klar tut man sich, je später man einen neuen Sport lernt schwer, ein bisschen Kondition um die fehlende Technik wett zu machen ist allerdings schon von Vorteil. Wenn ich 30 wäre, würde ich mir da keine großen Gedanken machen, ausser du willst die Staatsmeisterschaft gewinnen ;)
 
Oben