• Liebe/r Gast, wir sind zurück in neuem Glanz und wünschen dir weiterhin viel Spaß auf Offroadforum.at.

Vandale in der Tiefgarage

GinGin

Erfahrener Benutzer
Muss mal Dampf ablassen! Da fährt man auf Urlaub und stellt sein Bike auf den eigens gemieteten Tiefgaragenplatz fein säuberlich ab und was ist? Jemand versucht es zu klauen bzw. wirft es um. ;(
Wie groß der Schaden wirklich ist kann ich nicht sagen, bin erst gestern spät in der Nacht heimgekommen und hab nur von meiner Mutter bzw. vom Freund meiner Schwester (fährt exakt das gleiche Modell) gehört was so alles verbogen und verbeult ist.
Mein Tank war ohne einen einzigen Kratzer und hatte auch nicht nur die geringste Beule, die hat er jetzt aber (wenn schon ne Beule, dann will ich sie selber machen).
Kupplungshebel und -pedal bzw. Lenkergewicht ist nicht so tragisch, das eine kann man grad biegen und das andere tausch ich fix aus, aber ein andolierter Tank und einen ev. verschobene Gabelkopfbrücke ist echt ein großer Mist.
Ich weiß, mein Bike ist alt (BJ 99, habs damals für EUR 1.900,-- gekauft), aber es war noch im tadellosen Zustand und hat auch nur 23.000 km drauf, da blutet das Herz.
Laut Auskunft der Garagenvermietung haben sie nur eine Feuerversicherung und keine Haushaltsversicherung oder was weiß ich, sprich ich kann die Reparatur allein löhnen (ich hab zwar ne Rechtsschutzversicherung aber die hilft mir in dem Fall wohl nichts).
Fürcht mich schon auf den abendlichen Besuch in der Garage um ehrlich zu sein. :(
 

konni

Erfahrener Benutzer
:blabla: :blabla: :blabla: :blabla: :blabla:

Die g'hören bei ihren cochones verkehrt an die wand genagelt!!

Ich find das echt schrecklich, wenn ich sowas lese steigt krieg ich einen hals das die hälfte reicht X(

Aber kannst dich glücklich Schätzen das noch alles Dran ist.
Einem Arbeitskollegen von mir habens letztes Jahr eine neue SuperDuke in der Tiefgarage zerlegt.
Als ganzer habens as nicht rausschaffen können, also habens as z'legt.
Als er in der Früh runter gegangen ist hat der ganze vordere Teil gefehlt. Also kpl. Bremsanlage, Rad/Felge, Gabelholme, Gabelbrücken, kpl. Amaturen ....
Und hinten an der Schwinge dürften sie gestört geworden sein, denn da waren bereits so gut wie alle Muttern gelöst, aber ist noch alles lose dran gehangen.

Tja, er hatte das Ding zum Glück versichert. War lt. Versicherung ein Totalschaden, er hat ein neues Bike bekommen... so gesehen hat er noch Glück gehabt.


Also dann hoffe ich das nicht allzuviel an deinem moped kaputt ist, und nicht den Kopf hängen lassen, irgendwann wird wieder die Sonne scheinen ;)
 

m!ke

Erfahrener Benutzer
sprich ich kann die Reparatur allein löhnen
lass dich nur nicht voreilig abspeisen und hole dir auf alle fälle eine juristische fachmeinung - immerhin hast du einen verwahrungsvertrag mit dem garagenbetreiber !!
 
OP
G

GinGin

Erfahrener Benutzer
Sodale hab grad mit der Polizei und meiner Rechtsschutzversicherung telefoniert.

- Polizei wird sich das Vorort einmal ansehen, wird aber wahrscheinlich gar keine Anzeige wegen Fahrerflucht/Vandalismus/Sachbeschädigung aufnehmen, da es nicht auf öffentlichem Grund stattgefunden hat, sprich Garage = Privatgrund.

- Rechtsschutzversicherung kann auch nichts machen, weil kein "Gegner" da ist. Gegen den Garagenbetreiber haben wir kein Leiberl (auch wenn der Schließmechanismus des elektronischen Tors ständig defekt ist und das Tor daher offen steht), weil es ja auch ein Mieter in der Garage hätte sein können und dafür haftet der Betreiber natürlich nicht. Wegen der mangelnden Beleuchtung bei mir im Eck hinten kann ich ihn auch nicht dran bekommen, weil mein Stiefvater illegalerweise einen Bewegungsmelder bei unserem Platz montiert hat damit wir überhaupt was sehen.

FXXX!
 

Camel

Erfahrener Benutzer
Auf jeden fall gehören solche Gestalten verkehrt an den Eiern aufgehängt!!! :blabla: Sauerei... :hammer:
 

Dr.B.

Erfahrener Benutzer
Original von GinGin
Gegen den Garagenbetreiber haben wir kein Leiberl

wieso nicht?
der bewegungsmelder ist ev nicht legal, aber kann wohl schlecht gegen dich verwendet werden, da dieser ja eine *verbesserung* der situation ist.

die rechtschutzversicherung kann dir nicht gegen die vandalen helfen, aber sehrwohl gegen den garagenbetreiber wenn diesem eine nachlässigkeit vorzuwerfen ist.

oder steht im mietvertrag definitiv drin daß keinerlei haftung übernommen wird?
 

Babs_274

Erfahrener Benutzer
Zunächst: Schöner Mist. :(

Original von GinGin
- Polizei wird sich das Vorort einmal ansehen, wird aber wahrscheinlich gar keine Anzeige wegen Fahrerflucht/Vandalismus/Sachbeschädigung aufnehmen, da es nicht auf öffentlichem Grund stattgefunden hat, sprich Garage = Privatgrund.
Ich versteh grad nicht, warum die Cops das nicht als Sachbeschädigung aufnehmen. Weils ein KFZ ist? Ich mein, wenn mir irgendwer auf meinem Grundstück was ruiniert (z.B. Fensterscheibe einschlägt) ist das doch auch eine Sachbeschädigung, oder? hmm...

(Nicht, dass das was bei der Schadensbehebung helfen würde, leider...)
 

xam

Erfahrener Benutzer
mein beileid, hast mein mitgefühl, von parkschäden kann ich auch ein lied singen. 1,5 jahre wien und 3 mal hatte ich einen parkschaden mit fahrerflucht. der gipfel war als ich einen erwischt habe als er mir fast mein bike umgeschoben hat. sein meldung dazu war nur: "ein MD kennzeichen in wien? gehört verboten. hättest dich ja gescheit hinstellen können"

was soll man bei solchen meldungen noch entgegnen?

grüße
max
 
OP
G

GinGin

Erfahrener Benutzer
Also hab mir den Schaden gestern näher angeschaut, nachdem ich mich nach der Ansage des Polizisten am Telefon ("Is a Blechschaden? Jo und was suin wir da jetzt machen?") wieder beruhigt hatte. Ist nicht so schlimm wie erwartet, Tank hat halt n Pecker und der ganze Sprudel ist ausgelaufen. Die Verschleißteile wie Kupplungshebel etc sind fix neu montiert. Das eigentlich ärgerliche sind die Amaturen, da hats die Halterung komplett aufgeboben und Tacho und Drehzahlmesser haben im Gehäuse Sprünge. Ich hoff die Halterung lässt sich grad biegen und die Dinger funken noch, dann kann man sie mit Heißklebezeugs abdichten und es ist fast wie neu, wenn nicht, dann zipfts wirklich. Mal beim BikeRecyc anfragen.
Frage wo ich mein repariertes Bike abstelle bleibt, wieder in der Tiefgarage oder doch auf öffentlichem Grund (Straße) damit es das nächste mal dann wenigstens noch auf ein Auto fällt.
Fazit: Alles nicht ganz so schlimm wie gedacht, aber dennoch ziemlich ärgerlich.
 

Tiara

Benutzer
Nicht zu lange ärgern.

Übern Winter hat mir jemand mein Straßenmoped (das schönste, das ich je hatte, natürlich) in der Großraumgarage umgeschmissen. Es stand in einer Position, wo ein versehentliches touchieren beim rangieren (auch schlimm genug) schlicht unmöglich war, d.h. jemand hat einfach damit/darauf herum gespielt und wurde dann wohl von den Tücken der Lenkradsperre und einem nicht mehr stützenden Seitenständer überrascht. Allein oder zu zweit? Eigentlich stand es wie unberührt da, aber beim auswintern fielen mir dann optische Schäden auf, die's vorher nicht gab.

Konnte mich an meinen Rat "nicht zu lange ärgern" selbst nicht allzugut halten. Wenn man sich schon damit trösten muss, dass das Radl immerhin noch da ist... :rolleyes:
 
Oben